Zu Inhalt springen
10% Neukundenrabatt - Code: "10NOLAE" - Gratis Versand ab 60 €
10% Neukundenrabatt - Code: "10NOLAE" - Gratis Versand ab 60 €

FIFTY FIFTY sagt Barbie OST MV und andere Aktivitäten ab:

by Helen Bosch
Fifty Fifty Behind the Scenes Group Picture
Fifty Fifty Behind the Scenes Group Picture

K-Pop Blog > News > FIFTY FIFTY

Wochenlang machte die junge Girlgroup Fifty Fifty Schlagzeilen mit ihrem Hit Cupid, der sie an die Spitze der Charts katapultiert und sämtliche Rekorde gebrochen hat. Seit etwa zwei Wochen steht aber ein anderes Thema ganz oben: Alle vier Mitglieder von Fifty Fifty haben beantragt, ihre Exklusivverträge mit ihrem Label ATTRAKT zu suspendieren.

Der Rechtsstreit um Fifty Fifty und ATTRAKT wirkt sich auf die Aktivitäten der Girlgroup aus. Gestern Abend gab ATTRAKT bekannt, dass der Musikvideodreh für den Barbie-Soundtrack “Barbie Dreams” abgesagt wurde.

Das Statement lautet wie folgt:

“Es stimmt, dass wir das OST-Musikvideo für ‘Barbie’ zu diesem Zeitpunkt nicht drehen konnten. Mitglied Aran war krank und musste operiert werden. Es dauerte mehrere Monate, bis sie sich erholt hatte, also konnten wir keinen Zeitplan festlegen. Dann kam die aktuelle Situation und es wurde schwierig, das Musikvideo zu drehen.”
(Aus dem Koreanischen übersetzt.)

Darüber hinaus wurde Fifty Fifty’s Auftritt bei dem K-Pop Festival KCON LA 2023 am 19. August abgesagt. Dort hätte die Girlgroup gemeinsam mit anderen Stars wie ATEEZ, Kep1er und ZEROBASEONE auftreten sollen.

Fifty Fifty 'Debut 200 days anniversary' Group Picture

Und das sind sicherlich nicht die einzigen Pläne, die Fifty Fifty absagen musste. Noch ist nicht klar, wie die Situation enden wird und ob die Gruppe im Anschluss an ihren vorherigen Erfolg anknüpfen kann. Wir drücken die Daumen, dass schon bald eine Lösung gefunden wird.

Hast du das Drama verpasst? Wir fassen die Ereignisse der letzten Wochen für dich zusammen:

23. Juni

Fifty Fifty Member 'Aran' Selfie

Es begann am 23. Juni mit einem Statement von ATTRAKT. Darin sprach das Label zuerst die fehlenden Promotions von Fifty Fifty an. Fans hatten sich nämlich zuvor gefragt, warum die Girlgroup trotz ihres Erfolgs kaum aktiv ist. ATTRAKT erklärte, dass ein Mitglied (Aran) operiert werden musste und deswegen die ganze Gruppe eine Pause einlegte, um sich auf ihre Gesundheit zu konzentrieren.

Im gleichen Statement behauptete ATTRAKT außerdem, dass außenstehende Personen auf ihre Künstler (Fifty Fifty) zugegangen sind und sie dazu verleiten wollen, ihre Exklusivverträge mit ATTRAKT zu brechen, um neue Verträge bei ihnen zu unterschreiben.

26. Juni

Drei Tage später gab das Label bekannt, dass es sich bei den außenstehenden Personen um das Plattenlabel Warner Music Korea handelt, welches für Fifty Fifty’s Auslandsaktivitäten mit ATTRAKT zusammenarbeitet.

Warner Music Korea antwortete noch am selben Tag und behauptete, dass die Anschuldigungen grundlos sind. Das Label erklärte, es sei enttäuscht von ATTRAKT’s Handlungen und bat darum, keine unbestätigten Gerüchte zu verbreiten.

28. Juni

Fifty Fifty Group Selfie: Eating together

Am 28. Juni meldeten sich die Fifty Fifty Mitglieder selbst zu Wort: Saena, Keena, Aran & Sino. Durch die Anwaltskanzlei BARUN gaben sie bekannt, dass sie am 19. Juni beantragt haben, ihre Exklusivverträge mit ATTRAKT zu suspendieren.

Der Grund dafür ist laut BARUN, dass ATTRAKT gegen Vertragsbedingungen verstoßen und mit seinen Handlungen das Vertrauen zerstört hat. Angeblich hat das Label ohne Absprachen Informationen über Arins Operation veröffentlicht, intransparente Transaktionen durchgeführt und versucht, Aktivitäten durchzusetzen, obwohl die Mitglieder ihren schlechten Gesundheitszustand mitgeteilt haben.

BARUN betonte, dass die Mitglieder die Entscheidung unabhängig getroffen haben, ohne Einfluss von außen.

3. Juli

ATTRAKT Logo

Nach ein paar Tagen Stille veröffentlichte ATTRAKT kürzlich eine Audioaufnahme. Bei der Aufnahme handelt es sich um ein Gespräch zwischen ATTRAKT’s CEO Jun Hong Joon und Warner Music Korea’s Executive Director Yoon.

n dem Gespräch spricht Yoon einen “Buyout” an. Das bedeutet, dass Yoon Fifty Fifty rekrutieren möchte, obwohl ihre Verträge noch nicht ausgelaufen sind. Bei einem “Buyout” wird üblicherweise Geld bezahlt, um die Verträge vorzeitig zu beenden. ATTRAKT’s Ceo antwortet aber, dass er nichts von einem Buyout weiß und nicht einverstanden ist.

Jetzt bist du auf dem neuesten Stand! So schnell wie die Statements zwischendurch veröffentlicht wurden, könnten aber schon morgen neue Informationen bekannt werden. Was hältst du von der Situation?

Quellen: soompi, naver, heraldcorp, ATTRAKT, hankookilbo, nate

Das könnte Dich auch interessieren

Random Photocard - Mystery Nolae Kpop
Random Photocard - Mystery Nolae Kpop

Random Photocard - Mystery

€3,99
STRAY KIDS - 5 STAR (★★★★★) LIMITED VER. (3rd Full Album) Nolae Kpop
STRAY KIDS - 5 STAR (★★★★★) LIMITED VER. (3rd Full Album) Nolae Kpop
STRAY KIDS - 5 STAR (★★★★★) LIMITED VER. (3rd Full Album) Nolae Kpop

STRAY KIDS - 5 STAR (★★★★★) LIMITED VER. (3rd Full Album)

€28,99
STRAY KIDS - MAXIDENT (7TH MINI ALBUM Standard Ver.) Nolae Kpop
STRAY KIDS - MAXIDENT (7TH MINI ALBUM Standard Ver.) Nolae Kpop
STRAY KIDS - MAXIDENT (7TH MINI ALBUM Standard Ver.) Nolae Kpop
STRAY KIDS - MAXIDENT (7TH MINI ALBUM Standard Ver.) Nolae Kpop
STRAY KIDS - MAXIDENT (7TH MINI ALBUM Standard Ver.) Nolae Kpop
STRAY KIDS - MAXIDENT (7TH MINI ALBUM Standard Ver.) Nolae Kpop

STRAY KIDS - MAXIDENT (7TH MINI ALBUM) STANDARD VER.

€26,99

5% RABATT BEI NEWSLETTER ANMELDUNG

Die neuesten Produkte, Aktionen und News. Direkt in dein Postfach.

Section
Drop element here

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published